Historie

1989

Die Biomex GmbH wurde 1989 durch Herrn Gerhard Held gegründet und belieferte in den ersten Jahren überwiegend Hersteller von Diagnostika mit biologischen und biochemischen Rohstoffen wie z.B. Blutplasma und Rinderalbumin. Zum Zeitpunkt der Gründung verfügte Herr Held über eine mehr als 15 Jährige Berufserfahrung als Lieferant von speziellen Rohstoffen.

2004

Herr Held entschloss sich zu seinem 70. Geburtstag die Geschicke der Biomex GmbH in jüngere Hände zu übergeben. Seit dem 01.07.2004 leitet der Diplom-Chemiker und Diplom-Kaufmann Herr Oliver Bošnjak als geschäftsführender Gesellschafter die Biomex GmbH. Im Zuge der Geschäftsübergabe erfolgte auch eine Sitzverlegung von Mannheim nach Heidelberg.

2005

Zertifizierung der Biomex GmbH nach DIN EN ISO 9001:2000.

2006

Gründung des Plasmazentrums in München zur Herstellung von Plasma für diagnostische Zwecke dessen Schwerpunkt auf der Herstellung von Disease State Plasmen liegt (HIV, HCV, HBV, Toxo, CMV, Rubella). Zertifizierung des Plasmazentrums nach ISO 9001: 2000 Beschäftigung des 10. Mitarbeiters.

2007

Erweiterung des Plasmazentrums um die Herstellung von spezifischem Normalplasma für die Diagnostische Industrie. Die Produktionskapazität liegt bei 25.000 Litern p.a. Ergänzung der Plasmen um die Bereiche der Haemostaseplasmen (Coumadin, F VIII, Di-Dimer, Faktor V Leiden u.a.m.) sowie um Tropische Krankheiten. Beschäftigung des 20. Mitarbeiters.

2008

Erfolgreiche ISO 9001: 2000 Rezertifizierung. Bezug eines eigenen Gebäudes mit einer Größe von 1200 m2. Aufbau eines eigenen Labors. Beschäftigung des 30. Mitarbeiters.

2009

Übernahme der Seroconversion Panel der Firma Life Therapeutics USA. Übernahme der Assets der Firma SeroLife, Schweiz. Verkauf des Plasmazentrums München an Transfusionsinstitut Synlab GmbH. Zeitgleich Eröffnung eines Plasmazentrum in München für Sonderplasmen. Neugründung eines Plasmazentrums in Heidelberg (www.plasmazentrum–heidelberg.de) zur Herstellung von Plasmen für diagnostische Zwecke. (Negativ Plasmen mit einer Jahreskapazität von 25.000 Liter p.a., Sonderplasma).

2010

Ausbau des Standortes. Erweiterung des Labors auf 110 m². Betriebserlaubnis eines mikrobiologischen L2-Labors nach DIN 58956-3. Anschaffung diverser infektiologischer Testsysteme. Zertifizierung nach DIN EN ISO 13485:2003. Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008.

2011

Erweiterung der Laborflächen und Kühlkapazitäten. Aufbau eines Spenderzentrums für die Abnahme von Patientenproben in Westafrika. Zertifizierung nach DIN EN ISO 13485:2003.

2012

Erweiterung der Produktionskapazität um 120 m². Gründung der DiaMex GmbH als Schwestergesellschaft mit dem Ziel des Vertriebs von Hersteller unabhängigen Kontrollen. Anschaffung diverser infektiologischer Testsysteme.

2013

Erweiterung der Laborflächen und -ausrüstung. Einstellung von 5 weiteren Mitarbeitern. Erste Teilnahme an der MEDICA.

2014

Gründung einer Filiale in den USA (Biomex US LLC). Neu im Portfolio: CTS Panel und Studien zur Zulassung von IvD Produkten (Liste A, B und sonstige). Start des Vertriebs in China über Vertriebspartner. Erste Teilnahme an der AACC. Beschäftigung des 60. Mitarbeiters.