Post-Market-Surveillance (PMS)

Hersteller müssen, bevor Sie Produkte in den Markt bringen, mögliche Risiken durch ihre Produkte minimieren und die Sicherheit der Patienten gewährleisten. Allerdings offenbaren sich einige Risiken erst im Laufe der Zeit, wenn die Produkte täglich eingesetzt werden. Die Post-Market Surveillance, also die Überwachung nach dem Inverkehrbringen, hat folgende Ziele - sie soll:

  • die Leistungsfähigkeit der Produkte bei der Anwendung überprüfen
  • Produktfehler und bisher unentdeckte Sicherheitsprobleme finden
  • mögliche Risiken beim praktischen Gebrauch des Produktes systematisch identifizieren
  • die Nutzen-Risiko-Bewertung kontinuierlich aktualisieren
  • notwendige Maßnahmen, wie Rückrufe schnell einzuleiten.

Kurz, unter PMS oder kontinuierlicher Leistungsbewertung versteht man die proaktive, systematische und kontinuierliche Überwachung nach Inverkehrbringen durch den Hersteller. Dadurch können Hersteller gewährleisten, dass die Produkte den Patienten den versprochenen Nutzen bieten und keine unbeherrschten Risiken existieren.

Die Biomex unterstützt Hersteller bei der Planung und Durchführung ihrer Post-Market-Surveillance. Sprechen sie uns an!